Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

2. März

Aiwanger: Kommunalwahl zeigt deutlichen Aufwärtstrend der Freien Wähler

Viele gute Ergebnisse der FW-OB-Kandidaten in den kreisfreien Städten.

Mit Freude hat FW-Landesvorsitzender Hubert Aiwanger die ersten Ergebnisse der Kommunalwahlen kommentiert: "Wie die OB-Wahlen in Ingolstadt, Würzburg oder Regensburg zeigen, können die Freien Wähler inzwischen auch in den Großstädten zweistellige Ergebnisse einfahren. Ich gratuliere allen unseren OB-Kandidaten, den vielen Landratskandidaten, die reihenweise überzeugende Ergebnisse erringen konnten, sowie unseren vielen erfolgreichen Bürgermeister-, Kreistags-, Stadt- und Gemeinderatsbewerbern".

Von den amtierenden FW-Landräten konnten Johann Fleschhut (Ostallgäu), Klaus Peter Söllner (Kulmbach), Reinhardt Glauber (Forchheim) und Walter Schneider (Neustadt/Aisch - Bad Windsheim) überzeugende Wahlerfolge erringen. Landrat Alexander Muthmann (Freyung-Grafenau) geht mit sehr guten Aussichten in die Stichwahl. Ebenfalls große Chancen dürfen sich die Landratskandidaten Josef Niedermaier (Bad Tölz-Wolfratshausen), Michael Schwaiger (Freising), RomanHaug (Lindau), Thomas Schiebel (Main-Spessart), Roland Weigert (Neuburg-Schrobenhausen), Armin Kroder (Nürnberger Land), Josef Schäch(Pfaffenhofen) und Wolfgang Lippert (Tirschenreuth) in 14 Tagen bei den Stichwahlen ausrechnen.

Aiwanger: "Die bisherigen Ergebnisse deuten darauf hin, dass wir die Zahl der Kreistags-, Stadt- und Gemeinderäte insgesamt deutlich werden steigern können. Damit können die Freien Wähler von diesen Kommunalwahlen einen deutlichen Schwung mitnehmen, der uns helfen wird, im Herbst auch den Bayerischen Landtag zu erobern!"