Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Aktuelles aus dem Landtag

Informationen zur Landtagsfraktion der Freien Wähler Bayern finden Sie unter www.fw-landtag.de.


Aktuelles aus dem Europaparlament

FW in Europa - Für ein Europa der Bürger und Regionen!

Website unserer Europaabgeordneten Ulrike Müller



Onlineshop FW-Werbemittel

Druck- und Streuartikeln der FREIEN WÄHLER finden Sie in unserem Werbemittelshop unter http://werbeshop.fw-bayern.de!


Anmeldung zu unserem Newsletter

Sie wollen unsere aktuellen Informationen direkt bekommen?
Dann melden Sie sich einfach hier an!


Seiteninhalt

13. Juli

Dosenpfand ist Beitrag zum Schutz der Umwelt und der mittelständischen Brauwirtschaft

Freie Wähler kritisieren Ausverkauf der Interessen kleiner und mittelständischer Brauereien durch die bayerische Staatsregierung

Die Freien Wähler fordern die Bayerische Staatsregierung auf, der Novelle der Verpackungsverordnung im Bundesrat zuzustimmen, die die Einführung eines Zwangspfandes auf Einweggetränkeverpackungen vorsieht. Die Alternativvorschläge des bayerischen Umweltministers Schnappauf lehnen die Freien Wähler ab, weil damit nur eine Reihe von Schlupflöchern für die Getränkegroßindustrie und Dosenlobby geschaffen würden.

Die beiden Landesvorsitzenden der Freien Wähler, Armin Grein - übrigens Vorsitzender des Fördervereins der nordbayerischen Brauerschule - und Johann Deuerlein, von Beruf Landwirt und gelernter Brauer, erklären gemeinsam:

"Bayern verfügt wie kein anderes deutsches Bundesland über eine Vielzahl kleiner und mittelständischer Brauereien mit qualitativ erstklassigen Produkten. Diese Brauereien sehen sich aber einem immer härteren und in vielen Fällen ruinösen Konkurrenzdruck durch Großkonzerne ausgesetzt. Ein klarer Wettbewerbsvorteil der Großbrauereien gegenüber dem Mittelstand besteht darin, dass viele Großbrauereien Einwegverpackungen, insbesondere Dosen, einsetzen und damit die bayerischen Mittelstandsbrauereien aus dem Markt zu verdrängen. Ein Dosenpfand ist daher nicht nur ein Beitrag zur Schonung der Umwelt sondern auch zum Erhalt und der Förderung mittelständischer, gewachsener Strukturen in allen Bereichen der Wirtschaft Bayerns."

Den Freien Wählern fehlt jedes Verständnis für das Verhalten der Staatsregierung. Gerade in einer für den Mittelstand höchst schwierigen Zeit ergäbe sich die Chance, durch Einführung des Zwangspfands auf Getränkedosen einem wichtigen Bestandteil des bayerischen Mittelstands zu Hilfe zu kommen. Es ist traurig genug, das scheinbar unaufhaltsame Sterben von Mittelstandsbrauereien mit hervorragenden Bierprodukten mit ansehen zu müssen. Die Staatsregierung macht sich an diesem Prozeß mitschuldig durch den Versuch, das Dosenpfand zu verhindern!

Zurück