Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Der Osterhase war da!



Jahreshauptversammlung




Aschermittwoch











Straßenbau und Lösungswege



Jahreshauptversammlung 21. Mai 2015




Der Osterhase verteilt Eier


Neubaugebiete und neue Gewerbeflächen dringend erforderlich!







Wenn die Pfunde purzeln










Info-Veranstaltung der Freien Wähler



Grüne kritisieren Tram-Antrag der Freien Wähler


Bröckelt G8? Staatsregierung geht in die Knie


Wieder großes Interesse am Infostand




Der kostenlose Chauffeur von nebenan


Freie Wähler informieren!





Neujahrsempfang der Freien Wähler Augsburg-Land






Neujahrsempfang Teil 2


Spende für einen

guten Zweck!!!

zum Beitrag!







Aktuelle Blutspendetermine in
KÖNIGSBRUNN-SÜD..

weiter

Unsere Bankverbindung
Kto: 640 805 2
BLZ: 720 900 00
Augustabank Augsburg
Kto. Inh.: Freie Wähler Königsbrunn


Erstellt: 10. September 2006


Seiteninhalt

Trauer um Walter Braunmiller

Walter Braunmiller ist nach längerer schwerer Krankheit im Alter von 69 Jahren verstorben. Die Stadt hat ihm viel zu verdanken. Als Rektor der Hauptschule Nord (1993 - 2009) setzte sich der engagierte Pädagoge für die Hauptschule und die Schülerinnen und Schüler vehement ein und trieb auch bildungspolitische Fragen voran.

Er brachte Ende der 1990er-Jahre das "Königsbrunner Projekt" auf den Weg, eine Kooperation, die soziale Themen und Brennpunkte des Schulaltags behandelte und die zur Einführung der Schulsozialarbeit an der Hauptschule führte.

Walter Braunmiller führte 1996 die Lehrstellenbörse ein, ein Projekt, das sich großer Beliebtheit erfreute. Als Rektor fühlte er sich stets seinen Schülerinnen und Schülern und den Eltern verpflichtet. Er erkannt die Raumnot in der Grundschule Nord und in der Folge kam es zum Bau der neuen Hauptschule Süd. Für seine Verdienste um die Stadt Königsbrunn und als Gestalter des Hauptschulwesens wurde ihm 2009 der Ehrenring der Stadt verliehen.

Die Freien Wähler werden ihn in dankbarer Erinnerung behalten.