Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles




Der Osterhase war da!



Jahreshauptversammlung




Aschermittwoch











Straßenbau und Lösungswege



Jahreshauptversammlung 21. Mai 2015




Der Osterhase verteilt Eier


Neubaugebiete und neue Gewerbeflächen dringend erforderlich!







Wenn die Pfunde purzeln










Info-Veranstaltung der Freien Wähler



Grüne kritisieren Tram-Antrag der Freien Wähler


Bröckelt G8? Staatsregierung geht in die Knie


Wieder großes Interesse am Infostand




Der kostenlose Chauffeur von nebenan


Freie Wähler informieren!





Neujahrsempfang der Freien Wähler Augsburg-Land






Neujahrsempfang Teil 2


Spende für einen

guten Zweck!!!

zum Beitrag!







Aktuelle Blutspendetermine in
KÖNIGSBRUNN-SÜD..

weiter

Unsere Bankverbindung
Kto: 640 805 2
BLZ: 720 900 00
Augustabank Augsburg
Kto. Inh.: Freie Wähler Königsbrunn


Erstellt: 10. September 2006


Seiteninhalt

ZENTRUM, Bgm.-Wohlfarth-Straße

Die Entwicklung eines Zentrums ist das Kernanliegen der Freien Wähler.

Es geht hier quasi um das Herz der Stadt!

Seit Bürgermeister Fritz Wohlfarth wurden hier schon viele städtebauliche Planungen durchgeführt.

Teile davon wurden umgesetzt, manche Überlegungen, die dem Zeitgeist, wie z.B. einer autogerechten Stadt der 70-, 80-er Jahre entsprach, sind heute nicht mehr gefragt. Vor gut 10 Jahren ist die Stadt mutig daran gegangen, historisch erstmalig nach den Bau von zwei Kreisverkehren im Norden und Süden die vierspurige ehemalige B 17, die nur unter Lebensgefahr zu überqueren möglich war, auf zwei Spuren im Provisorium als Versuch zurückzubauen. Ein endgültiger Ausbau sollte nach intensiver Erfahrung der  Auswirkungen des Umbaus erfolgen. Sieht man die einzelnen baulichen Entwicklungen wie Kreissparkassenbau, Zufahrt zur zentralen Bushaltestelle, Kino- und Hotelbau am Europaplatz, die Chocolaterie, das anstehenden Bauvorhaben beim Kirchenzentrum St. Ulrich usw. dann sieht man, dass es richtig war, nicht gleich einen endgültigen Ausbau vorzunehmen, sondern nach Durchführung der Baumaßnahmen sich straßenbaulich anzupassen.

Weitere Zentrumsbauten stehen an, weitere Umbauten, endgültiger Art, werden folgen. Dass wir dabei auf dem richtigen Wege sind, zeigen die Verkehrsaufkommen zu Hauptgeschäftszeiten, die Kinobesucher, die Restaurantbesucher und wie die letzten Sonnentage erwiesen, die von Menschen übervölkerten Freibereiche der Eiscafes. Das lässt erahnen, was einmalig in der Mitte von Königsbrunn los sein wird, wenn die Stadtmitte fertig gebaut ist, eine pulsierende Mitte.