Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles



Der Osterhase war da!



Jahreshauptversammlung




Aschermittwoch











Straßenbau und Lösungswege



Jahreshauptversammlung 21. Mai 2015




Der Osterhase verteilt Eier


Neubaugebiete und neue Gewerbeflächen dringend erforderlich!







Wenn die Pfunde purzeln










Info-Veranstaltung der Freien Wähler



Grüne kritisieren Tram-Antrag der Freien Wähler


Bröckelt G8? Staatsregierung geht in die Knie


Wieder großes Interesse am Infostand




Der kostenlose Chauffeur von nebenan


Freie Wähler informieren!





Neujahrsempfang der Freien Wähler Augsburg-Land






Neujahrsempfang Teil 2


Spende für einen

guten Zweck!!!

zum Beitrag!







Aktuelle Blutspendetermine in
KÖNIGSBRUNN-SÜD..

weiter

Unsere Bankverbindung
Kto: 640 805 2
BLZ: 720 900 00
Augustabank Augsburg
Kto. Inh.: Freie Wähler Königsbrunn


Erstellt: 10. September 2006


Seiteninhalt

Kreuzung Wertachstraße/Königsallee

Jürgen Haumann

Die Freien Wähler fordern eine Untersuchung der sichereren Ausgestaltung des Bereiches Einmündung Königsallee in die Wertachstraße.

Wir wollen die Überprüfung, ob dort ein Kreisverkehr möglich und von den Verkehrsmengen her sinnvoll ist.

Es stellt sich immer mehr heraus, dass die Mitbürgerinnen und Mitbürger, die den städtischen Friedhof aufsuchen und vom Parkplatz in die Wertachstraße einfahren wollen zu Verkehrshauptzeiten schier verzweifeln, denn der Einfahrtbereich liegt einerseits in einer leichten Kurvensituation der Wertachstraße, in die man auf die relativ zügig heranfahrenden Kfz nicht schnell genug reagieren kann. Andererseits erschweren  auch die Verkehrsteilnehmer aus der Königsallee kommend die Ausfahrt vom Friedhof-Parkplatz. Nicht nur ältere Verkehrsteilnehmer haben oftmals Probleme. Ein Kreisverkehr könnte hier Abhilfe schaffen. Einerseits würde die Verkehrsgeschwindigkeit in diesen Einmündungsbereich gemindert, andererseits hätte der Verkehrsteilnehmer den Verkehr nur aus einer Fahrtrichtung zu beobachten und auf diesen zu reagieren. Entsprechende angeordnete Überquerungshilfen würden auch für den Fußgänger dienlich sein.

Einmündung Königsallee in die Wertachstraße