Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles



Der Osterhase war da!



Jahreshauptversammlung




Aschermittwoch











Straßenbau und Lösungswege



Jahreshauptversammlung 21. Mai 2015




Der Osterhase verteilt Eier


Neubaugebiete und neue Gewerbeflächen dringend erforderlich!







Wenn die Pfunde purzeln










Info-Veranstaltung der Freien Wähler



Grüne kritisieren Tram-Antrag der Freien Wähler


Bröckelt G8? Staatsregierung geht in die Knie


Wieder großes Interesse am Infostand




Der kostenlose Chauffeur von nebenan


Freie Wähler informieren!





Neujahrsempfang der Freien Wähler Augsburg-Land






Neujahrsempfang Teil 2


Spende für einen

guten Zweck!!!

zum Beitrag!







Aktuelle Blutspendetermine in
KÖNIGSBRUNN-SÜD..

weiter

Unsere Bankverbindung
Kto: 640 805 2
BLZ: 720 900 00
Augustabank Augsburg
Kto. Inh.: Freie Wähler Königsbrunn


Erstellt: 10. September 2006


Seiteninhalt

Beiräte für Senioren, Behinderte, Jugend und Sportler

Beiräte für Senioren, Behinderte, Jugend und Sportler

 

"Mit der CSU wird es keine Beiräte geben", so die Aussage bei einer Vorbesprechung der Fraktionsvorsitzenden im Herbst letzten Jahres. Damit war aufgrund der bekannten Mehrheitsverhältnisse die Diskussion darum bereits beendet. Auch zu Beginn der Stadtratssitzung am Dienstag, war dieser Geist der CSU noch sehr spürbar. "Wir brauchen keinen Seniorenbeirat, die Senioren sitzen bei uns" war da zu hören. Erst nach einer ausführlichen Diskussion, bei der alle Beteiligten auf die Notwenigkeit der Bürgerbeteiligung und auf das enorme Potential an Fachwissen hinwiesen und die Freien Wähler und die SPD auf die Einführung solcher Beiräte drangen, wurde beschlossen, dass die Referenten für Sport, Jugend, Soziales und Behinderte sich mit den Personenkreisen zusammensetzen und ein tragbares Konzept erarbeiten. Die Freien Wähler sind der Meinung, dass das Einbeziehen von möglichst vielen Personen in die Entscheidungsfindung dem Ergebnis nur gut tut und sich dann jeder damit identifizieren kann.

Nun findet man erneut einer Pressemeldung zum Thema Beiräte in der Zeitung. Diesmal jedoch vom Lokalredakteur. Doch auch hier wartet man vergeblich auf ein kritisches Hinterfragen zur Stellung der CSU. Die eingangs angeführte kategorische Ablehnung der Mehrheitspartei zum Thema Beiräte findet auch hier keine Erwähnung. Lieber schiebt man das Ganze in die Zukunft.

Noch einmal klar und deutlich: Mit den Freien Wählern wird es Beiräte geben! Wir setzen auf das Fachwissen und die Ideen der Jugendlichen, Sportler, Senioren und Behinderten.

Gemeinsam erarbeitete Entscheidungen sind gelebte Demokratie und das ist für uns der richtige Weg.