Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Der Osterhase war da!



Jahreshauptversammlung




Aschermittwoch











Straßenbau und Lösungswege



Jahreshauptversammlung 21. Mai 2015




Der Osterhase verteilt Eier


Neubaugebiete und neue Gewerbeflächen dringend erforderlich!







Wenn die Pfunde purzeln










Info-Veranstaltung der Freien Wähler



Grüne kritisieren Tram-Antrag der Freien Wähler


Bröckelt G8? Staatsregierung geht in die Knie


Wieder großes Interesse am Infostand




Der kostenlose Chauffeur von nebenan


Freie Wähler informieren!





Neujahrsempfang der Freien Wähler Augsburg-Land






Neujahrsempfang Teil 2


Spende für einen

guten Zweck!!!

zum Beitrag!







Aktuelle Blutspendetermine in
KÖNIGSBRUNN-SÜD..

weiter

Unsere Bankverbindung
Kto: 640 805 2
BLZ: 720 900 00
Augustabank Augsburg
Kto. Inh.: Freie Wähler Königsbrunn


Erstellt: 10. September 2006


Seiteninhalt

Familie Fröhlich bei den Freien Wählern

Ein Zeitungsartikel von Hermann Schmid der Schwabmünchner Allgemeine (29.11.2013)

Der Bürgermeister und seine Ehefrau stehen vorne auf der Liste für den Stadtrat. Ortsvorsitzender Jürgen Raab lobt Fröhlichs bisherige Bilanz

Mit drei Enthaltungen und 38 Ja-Stimmen haben am Mittwochabend 41 Mitglieder der Freien Wähler Königsbrunn – exakt die Hälfte der Mitglieder der Gruppierung – den amtierenden Königsbrunner Bürgermeister Ludwig Fröhlich (62) zu ihrem Spitzenkandidaten für die Kommunalwahl im März 2014 gekürt. Dies hatte sich in den letzten Tagen abgezeichnet.

Fröhlich hatte die CSU, seine politische Heimat seit fast 36 Jahren, am Dienstag verlassen (wir berichteten) und war Mitglied der Freien Wähler geworden – zusammen mit seiner Ehefrau Hildegard. Die tritt nun auf Platz 5 der Liste ebenfalls bei der Wahl zum Stadtrat an.

„Fröhlich hat in seiner Amtszeit vieles in Königsbrunn schon erreicht oder auf den Weg gebracht und wir sind der Ansicht, dass er dies weiterhin tun sollte“, begründete Jürgen Raab, Ortsvorsitzender der Freien Wähler, die Nominierung. Auf das Verhältnis von Fröhlich zur Königsbrunner CSU wolle er nicht eingehen, so Raab, hier liege aber wohl einiges im Argen.

Fröhlich lobt auch die bisherige Arbeit mit der CSU im Rat

„Königsbrunn ist für mich eine Herzensangelegenheit“, begann Fröhlich seine Rede, die er wie auch Raab komplett vom Blatt ablas. Das Ziel, das er „gemeinsam mit Ihnen und allen Akteuren unserer Stadt“ verfolgt habe, sei „Königsbrunn als lebenswerte und wettbewerbsfähige Kommune zu positionieren“. Für das konstruktive Miteinander dafür danke er den Freien Wählern – aber auch der CSU.

Wie schon am Mittwoch gegenüber unserer Zeitung nannte Fröhlich als Grund für seinen Wechsel zu den Freien Wählern, dass ihn neben dem Zuspruch vieler Bürger zwei Aspekte zur erneuten Kandidatur motivieren: die personelle Situation im Rathaus – zwei Führungskräfte verließen kurz hintereinander das Bauamt, weitere Amtsleiter werden in den nächsten zwei Jahren in Ruhestand gehen – sowie zahlreiche Vorhaben der Stadtentwicklung. Mit Blick auf diese Herausforderungen wolle er sich nicht zurückzuziehen, denn diese Aufgaben „erfordern Erfahrung und Verlässlichkeit in verantwortlicher Position“.

CSU-Chef Feigl wirft Fragen zu Fröhlichs Amtsführung auf

Auf Anfrage unserer Zeitung betonte gestern des Königsbrunner CSU-Ortsvorsitzende Franz Feigl, er respektiere ohne jede Frage die demokratische Nominierung einer anderen Gruppierung zur Kommunalwahl. Fröhlichs Begründung erscheine ihm sehr befremdlich. Als Bürgermeister sei er Amtschef im Rathaus und dabei alleine für die Personalführung verantwortlich. „Es mutet schon sehr komisch an, dass er wieder kandidieren will, um diese Probleme zu beheben, die unter seiner Leitung entstanden sind“, so Feigl.

...
Familie Fröhlich bei den Freien Wählern - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: www.augsburger-allgemeine.de/schwabmuenchen/Familie-Froehlich-bei-den-Freien-Waehlern-id27917602.html

...
Familie Fröhlich bei den Freien Wählern - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: www.augsburger-allgemeine.de/schwabmuenchen/Familie-Froehlich-bei-den-Freien-Waehlern-id27917602.html